WiWo Ranking 2017: NanoFocus AG ist Top-Innovator im deutschen Mittelstand

05.02.2018 Zum vierten Mal hat die WirtschaftsWoche die 50 innovativsten deutschen Mittelständler des Jahres ausgezeichnet. Die NanoFocus AG, Entwickler und Hersteller industrieller 3D-Oberflächenmesstechnik, gehört in 2017 zu den Innovationschampions und belegt Platz 30 von 3.500.

Analysiert wurden Jahresabschlüsse und Präsentationen, außerdem wurden Kunden und Wettbewerber befragt. Der Innovationsscore berechnete sich zu zwei Dritteln aus der Innovationskraft und zu einem Drittel aus der operativen Performance des Unternehmens. Bei der Innovationskraft stand im Vordergrund, ob sich das Unternehmen durch kontinuierliche Innovationen auszeichnet und ob es vom Markt sowie von den Wettbewerbern als innovativ eingestuft wird. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung”, sagt Marcus Grigat, COO der NanoFocus AG. „Auch mit einem deutlich reduzierten Forschungsbudget, nach massiven Investitionen in Forschung und Entwicklung in den Vorjahren, ist es uns gelungen, unsere weltweite Technologieführerschaft in der hochpräzisen Oberflächenanalyse zu behaupten und uns bei Themen wie Mobilität der Zukunft, 3D-Druck und neuester Sensortechnik zu positionieren.”

Ein Beispiel für die Innovationskraft von NanoFocus ist der neue HICOS3D-Sensor (High Speed Confocal Sensor for 3D). Er ist der weltweit schnellste konfokale Sensor für die direkt in den Produktionsprozess integrierte 3D-Qualitätskontrolle. Der HICOS3D prüft komplexe mikroelektronische, mikromechanische, mechatronische oder optische Komponenten und ist damit insbesondere für den Einsatz im Halbleiterbereich geeignet. Zudem arbeitet NanoFocus mit Technologieführern intensiv an Lösungen für den Bereich der Mobilität der Zukunft. Insbesondere bei der Produktion von Li-Ion-Akkus und Brennstoffzellen sind die Anforderungen an die Oberflächenqualität der einzelnen Zellen besonders hoch und Qualitätsprobleme führen häufig zu enormen Folgekosten. Die hochgenaue und schnelle optische Messtechnik von NanoFocus ist für diese Anforderungen bestens geeignet

Kontakt: Barbara Rutkowski, NanoFocus AG
info@nanofocus.de